You are here: Home » Fotografie » Studio-Software – Eine Programmübersicht

Studio-Software – Eine Programmübersicht

Ach der Beruf Fotograf ist schon ein einfacher, denkt man sich. Den ganzen Tag tolle Fotos machen und für diese dann auch noch bezahlt werden, was für ein Traumberuf. Doch leider unterschätzen viele die Arbeit eines Vollzeit Fotografens, denn nur mit einer Kamera ist der Beruf noch lange nicht getan. Es gehören viele weitere Softwareprogramme zum Beruf dazu, mit denen man umgehen können muss und welche regelmäßig neue Updates hervorbringen, mit denen man sich beschäftigen muss. Das heißt man muss immer auf dem neusten Stand sein und sich regelmäßig mit denselben Themen beschäftigen, denn man muss besser sein als die Konkurrenz. Doch um welche Software-Programme geht es eigentlich und was kosten diese?

Adobe Photoshop Lightroom

Wer noch nie den Computer oder Laptop eines Fotografen gesehen hat, der wird sich wundern, denn oftmals besteht auf diesem eine riesen Datenansammlung von Fotos, Videos und anderen Dateien. Dazu gehören noch eine Menge Speichermedien, auf denen die Dateien alle doppelt gesichert werden, damit auch nichts verloren gehen kann. Dafür ist das Software Programm von Adobe Photoshop Lightroom ausgezeichnet geeignet, da es Fotos mit dem Programm Adobe Lightroom speichert und verwaltet und die Möglichkeit zusätzlich in Adobe Photoshop bietet die Fotos professionell zu bearbeiten. Das Ganze ist zwar unheimlich praktisch, doch bei einem Preis von 111 Euro überlegt man sich die Anschaffung wohl eher zweimal.

GIMP

Wer mit einem guten und vergleichbaren Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop arbeiten möchte, allerdings nicht so viel investieren möchte, kann sich kostenfrei GIMP herunterladen. Dieses Programm ist zwar nicht ganz so umfangreich wie Photoshop jedoch an sich ein vergleichbares, solides Programm, mit dem es sich gut arbeiten lässt. Problematisch ist jedoch der Import von Bildern und Videos, da man dies immer einzeln machen muss und nicht ein integrierten Speicherplatz vorhanden ist.

gimp-97857_1280

Gimp ist eines der beliebtesten kostenlosen Grafikprogramme.

Fast Picture Viewer

Wer keine Lust auf das lange Warten beim Laden von Fotos hat, ist mit dem „Fast Picture Viewer“ gut dran. Dieser öffnet Foto im Handumdrehen und lässt sogar einen 100%-Zoom zu, sowie ein Bewertungs-und Ordnungssystem für die Dateien. Günstig ist es mit 44,99 Euro allerdings nicht und deshalb sollte man sich überlegen, nicht gleich ein wenig mehr zu bezahlen, um dann auch ein integriertes Bearbeitungsprogramm zur Verfügung zu haben.

RawTherapee

Bilder werden oftmals nach dem Fotografieren schon teils in andere Formate umgewandelt und teilweise optimiert, also bearbeitet. Viele möchten aber mit dem rohen Bild, also mit dem unbearbeiteten Bild arbeiten.  Dazu benötigt man einen sogenannten RAW-Converter, wie z.B. „RawTherapee“. Dieser wandelt dann das Bild in das Rohformat um und macht somit die vollständige Neubearbeitung möglich. Praktisch ist es allemal, zudem das Programm kostenlos erworben werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.