You are here: Home » Bilder » Schärfer, bunter, größer? Kreativität in der Werbe- und Produktfotografie

Schärfer, bunter, größer? Kreativität in der Werbe- und Produktfotografie

Geht es um die Vermarktung eines Produkts, steht man vor der Qual der Wahl. Denn hier geht es um mehr als nur die richtige Kameraeinstellung. Der Kreativität des Fotografen sind keine Grenzen gesetzt. Ganz gleich, ob detaillierte Makroaufnahmen, Mode Fotografie oder ästhetische Schwarz-Weiß Bilder: Die Kniffe der Werbe- und Produktfotografen haben wir in einer kurzen Übersicht zusammengefasst.

Scharf frisst auf einer Wiese.

Im Werbe- und Produktbereich ist Kreativität gefragt

Realitätsbezug

In einigen Fällen ist der Realitätsbezug des beworbenen Produkts sehr wichtig. So kauft beispielsweise niemand einen Wanderrucksack, der am Strand fotografiert wird. Kontextualisierung ist also das Zauberwort. Es kommt demnach nicht zwangsläufig auf die exotischste fotografische Umsetzung an, oftmals fühlen sich Menschen viel eher von einem Produkt angezogen, wenn sie sich in dessen Kontext wiederfinden.

Jahreszeiten

Die Jahreszeiten spielen gerade in Produkt- und Werbefotografie eine große Rolle. Sommer verbreitet Lebensfreude und Heiterkeit. Ein Bikinimodel, das an einem Traumstrand fotografiert wird, erzielt auf den Betrachter eine ganz andere Wirkung als das klassische Studiofoto.

Ebenso nützlich kann der Winter sein. Inszeniert man beispielsweise eine Flasche besonderen Whiskey zwischen Schneebergen und arbeitet die klirrende Kälte und deren Spuren auf der Flasche heraus, entsteht ein faszinierendes Bild, das Produkt und Umsetzung in einen interessanten Zusammenhang stellt.

 Nähe suchen

Die Makrofotografie ermöglicht es dem Fotografen, Produkte aus nächster Nähe zu fotografieren. Die Vorzüge dessen kommen besonders bei kleinen Produkten zum Tragen. Als Ergänzung der Produktfotos sind die Nahaufnahmen eine gute Möglichkeit den Produktcharakter zu stärken. Besonders kleine technische Gerätschaften oder besondere Schmuckstücke lassen sich durch Makroaufnahmen sehr ästhetisch in Szene setzen.

Farbenrausch?

Je nach Produkt kann die Auswahl der Farben sehr entscheidend sein. Manchmal ist ein klassisches Schwarz-Weiß-Foto sehr viel aussagekräftiger als ein überdimensionierter Farbrausch im Bild. Die Konzentration auf das Wesentliche und die Töne erzeugen eine enorme Tiefe, die sowohl für Spannung als auch für Ästhetik sorgt.

Perspektivenwechsel

Getreu dem Motto „Anders ist immer besser!“ greifen Produkt- und Werbefotografen gerne auf Perspektivenwechsel zurück. Wieso die Dinge nicht einmal drehen und wenden, wie man möchte? Vorausgesetzt natürlich, das Produkt wird dadurch nicht verzerrt oder verändert. Eine ungewöhnliche oder neue Perspektive kann die Dynamik des Bildes vollkommen verändern.

 Last but not least: Menschen!

Nichts macht ein Bild lebendiger als Menschen. Oft erzählen Werbe- und Produktfotos eine Geschichte oder lassen einen genauen Handlungskontext erkennen. Menschen, die mit dem Produkt interagieren, verleihen der Sache Persönlichkeit und Charisma. Sie bereichern das Foto mit Lebendigkeit und erzeugen vielfältige Identifikationsmöglichkeiten beim Betrachter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.